Compliance

Offizielle Erklärung zur Compliance der
KBS Kanal-Beratung-Service GmbH

Downloadversion 2018 05 20 KBS Erklärung Compliance

Ziel

Compliance bezeichnet die Einhaltung aller freiwilligen, aufsichtsrechtlichen und gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen im Rahmen der Geschäftstätigkeit der KBS GmbH. Dieser Verhaltenskodex fasst, ausgehend vom Leitbild,- die wichtigsten unternehmenspolitischen Leitlinien und Normen der KBS GmbH zusammen, mit denen alle Mitarbeiter vertraut sein müssen. Von jedem Mitarbeiter wird die Befolgung des anwendbaren Rechtes und der anderen einschlägigen Vorgaben und Vereinbarungen verlangt.

Regeln im Geschäft/Umfeld

Gleichbehandlung und Fairness

Jeder Mitarbeiter ist eigenverantwortlich verpflichtet, alle Geschäftspartner in einer aufrichtigen, gleichen und fairen Art und Weise zu behandeln.
Bestechung
Jegliche Form von Bestechung mit Geld oder Wertgegenständen sowie der Versuch derselben sind untersagt. Geschenke, Gefälligkeiten, Bewirtungen oder sonstige Vergünstigungen dürfen nur gewährt oder angenommen werden, wenn sie
• nicht den Rahmen der geschäftlichen Gepflogenheiten in der betreffenden Region überschreiten,
• keinen unangemessen hohen Wert besitzen und nicht als Bestechung angesehen oder verstanden werden können,
• nicht das geltende Recht oder die ethischen Grundsätze der KBS GmbH verletzen,
• nicht dem Ansehen der Gesellschaft in der Öffentlichkeit schaden und den Mitarbeiter nicht in Verlegenheit bringen, wenn sie öffentlich bekannt werden.

Geschäftliche Anreize

Leistungsbezogene Provisionen, Rabatte, Preisnachlässe, kostenlose Warenlieferungen oder Ähnliches sind übliche geschäftliche Anreize. Allerdings bedarf ihre Anwendung großer Umsicht, um die Beachtung der unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen zu gewährleisten.

Vertraulichkeit

Sämtliche Informationen, die nicht öffentlich zugänglich gemacht worden sind, unterliegen der Geheimhaltung und dürfen gegenüber unbefugten Dritten weder während noch nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses preisgegeben werden.
Die direkte oder indirekte Nutzung vertraulicher Geschäftsinformationen während und nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses zum persönlichen Vorteil, zum Vorteil Dritter oder zum Nachteil der KBS GmbH ist untersagt.
Die Mitarbeiter sind verpflichtet, zur aktiven Sicherung vertraulicher Daten gegen Zugriffe durch Dritte entsprechend den bestehenden Richtlinien beizutragen.
Außenhandel und Exportkontrolle
Die KBS GmbH hält alle nationalen, multinationalen und supranationalen Außenhandelsbe-stimmungen ein. Dazu gehören Zollvorschriften sowie Handels- und Produktionskontrollen.
Bei der Beurteilung nicht gelisteter Dual-use-Güter (Güter, die sowohl im zivilen als auch im militärischen Bereich eingesetzt werden können) ist nicht die Ware entscheidend, sondern deren Verwendung durch den Kunden. Bei nicht auszuräumenden Bedenken hinsichtlich des Verwendungszwecks des Exportgutes verzichtet die KBS GmbH auf die Lieferung.

Umweltschutz, Sicherheit, Gesundheitsschutz und Qualität

Umwelt- und Gesundheitsschutz, Sicherheit und Qualität sind unverzichtbar für die Weiterentwicklung der KBS GmbH, die Gesundheit und Lebensqualität der Mitarbeiter.
Die KBS GmbH bekennt sich zu einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung (Sustainable Development) sowie den Grundsätzen des verantwortlichen Handelns (Responsible Care), der weltweiten Initiative der Chemischen Industrie.

Datenschutz

Der gewissenhafte Umgang mit personenbezogenen Daten erfolgt bei der KBS GmbH aus Respekt für die Privatsphäre von Mitmenschen. Das informationelle Selbstbestimmungsrecht von Mitarbeitern und Geschäftspartnern ist stets zu wahren. Das unbefugte Erheben, Verarbeiten und Weitergeben personenbezogener Daten von Mitarbeitern und Geschäftspartnern ist untersagt. Richtlinien zum Datenschutz und IT-Sicherheit werden beachtet.

Umsetzung

Für die Umsetzung der Compliance Regeln ist der Geschäftsführer zuständig. Dieser gewährleistet eine unabhängige und objektive Bearbeitung aller an ihn gerichteten Anliegen.
Alle Vorgesetzten tragen dafür Sorge, dass ihre Mitarbeiter über die Inhalte dieses Verhaltenskodexes informiert sind. Vorgesetzte müssen durch Befolgen und Umsetzen dieser Normen ein vorbildliches Verhalten zeigen. Sie achten in ihrem Verantwortungsbereich darauf, dass ihre Mitarbeiter diese Vorgaben einhalten.